News - Neues aus der Kirchgemeinde

RÜCKBLICK: AUFFÜHRUNG WEIHNACHTSORATORIUM, Kantaten 4-6, Sonnabend, 7. Januar 2017, 17 Uhr, Ev.-Luth. Kirche Crostau

 

 

Das musikalische Großereignis zum Beginn des fünfhundertjährigen Reformationsjubiläums, die Aufführung des zweiten Teiles des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach mit historischen Instrumenten in der Crostauer Kirche liegt hinter uns.


Für die erkrankte Sopranistin Dorothea Wagner sprang kurzfristig Heidi Maria Taubert ein. Sie und die weiteren Solisten führten ihre Partien mit Hingabe und barocker Stilsicherheit in Affekt und Interpretation aus. Heidi Maria Taubert brillierte besonders in der Aria „Nur ein Wink von seinen Händen“, die junge Echo-Sopranistin Sarah Keller führte souverän den nicht einfachen Echo-Part in „Flößt, mein Heiland“ aus und passte sich wunderbar der Stimmgebung von Heidi Maria Taubert an. Britta Schwarz bleibt in sehr überzeugender Erinnerung mit ihrem dramatischen „Schweigt“ in „Wann wird die Zeit erscheinen“, dem die zweifelnden geistigen Kontrahenten Folge zu leisten mussten. Die anspruchsvolle, umfangreiche Tenor-Partie meisterte Sebastian Reim mit besonderer Virtuosität in „Ich will dir zu Ehren leben“ und sehr überzeugendem Affekt in „Nun mögt ihr stolzen Feinde“. Clemens Heidrich sorgte für Bewunderung ob seines schier unerschöpflichen Atems in „Erleucht auch meine finstren Sinne“.


Die Kurrendesängerinnen und -sänger nahmen ihre solistischen Aufgaben mit großer Klangstärke und Sicherheit war. Der Kirchenchor meisterte besonders den für einen Laienchor fast nicht bewältigbaren „Ehre“-Chor mit Eleganz und in pulisierendem Tempo. Die Instrumentalisten der Cappella Mariana Praha spielten mit großen Engagement und musikalischem Einsatz ihre virtuosen Partien unter schwierigen Bedingungen: Aufgrund des Wintereinbruches fand die Generalprobe bei 10 C, die Aufführung bei 14 C statt. Trotzdem oder gerade deshalb gelang eine ergreifende, mitreißende Aufführung, für die der durchsichtige, federnde Instrumentalklang der Barockinstrumente erste und wichtigste Voraussetzung war.


Die Aufführung des Weihnachtsoratoriums fand mit freundlicher Unterstützung durch die LEADER-Fördermittel aus dem Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum im Freistaat Sachsen 2014-2020 statt. Weiterhin danken wir für die freundliche Unterstützung durch Eule Orgelbau, Bautzen, und Garten- und Landschaftsbau Wehle, Schwarznaußlitz.

 



Hinweis:

Mit Hilfe der News-Informationen möchten wir den interessierten Besucher der Seite mit aktuellen Informationen und Neuigkeiten zur Kirchgemeinde und der Silbermannorgel Crostau versorgen.

Wenn Sie möchten können Sie sich hier auch gern zum Empfang unseres Newsletters anmelden. --> Newsletteranmeldung

Kontaktdaten:

Pfarramt:

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Crostau
mit SK: Kirschau , Schirgiswalde


Ev.Luth. Pfarramt Crostau
Pfarrer
Herr Karl-Friedrich Kottmeier

Kirschauer Straße 6
02681 Crostau

Tel.: 0 35 92 / 34 3 16
Fax: 0 35 92 / 30 1 72
Mail: kf-kottmeier@gmx.de

 

Pfarrbüro Schirgiswalde
Pfarramtsmitarbeiterin
Frau Kristin Hollan

Kirschau Kuhnestr. 5
02681 Schirgiswalde

Tel.: 0 35 92 / 50 24 77
Fax: 0 35 92 / 54 48 40

Öffnungszeiten:
Dienstag, 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwoch, 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr

 


Kantorat:

Kantor Lucas Pohle
Kirschauer Straße 2
02681 Crostau

Tel.: 0 35 92 / 5 14 12 66
Mail: silbermannorgel.crostau@gmx.de


Die Losungen für 2016

Test

- DIE LOSUNGEN -
Gottes Wort für jeden Tag



Ökumenischer Bibelleseplan